Kylie Minogue ist mit Freund sehr zufrieden

Die australische Popsängerin Kylie Minogue hält große Stücke auf ihren Freund, das spanische Männer-Model Andrés Velencoso Segura (32). Er habe sich sogar schon als «tourtauglich» bewährt, schwärmte Minogue der englischen «Sun» zufolge. Er sei da, wenn sie ihn brauche, hänge aber nicht an ihrem Rockzipfel, so die 42-Jährige. Sie sagte: «Wenn ich unterwegs bin, ist das eine besonders schwierige Situation. Andrés war bei einigen US-Konzerten dabei. Und ich musste mir keine Sorgen um ihn machen. Er hat sich um sich selbst gekümmert. Er ist sehr unabhängig. Ich hatte schon Freunde, die mich gestresst haben - aber er tut das nicht.»

Paul McCartney betritt Neuland

Der britische Musiker Sir Paul McCartney hat im Laufe seiner Karriere bereits unzählige Popsongs geschrieben, aber noch keine klassische Ballettmusik. Das scheint sich Angaben der «Sun» zufolge aber gerade zu ändern, obwohl der 68-Jährige noch nicht detailliert über das Projekt sprechen wollte. Er sagte: «Ich finde es immer interessant, Sachen zu machen, die ich noch nie gemacht habe.» Als er das Angebot bekam, habe er nicht lange nachgedacht und einfach zugesagt. Vor bald 20 Jahren hat er allerdings schon einmal einen Ausflug in die Klassik unternommen und das Orchesterstück «The Liverpool Oratario» komponiert.

Noel Gallagher mag es bunt und wild

Der ehemalige Oasis-Gitarrist Noel Gallagher sucht offenbar den Weg zurück zur Natur. Wie die Boulevardzeitung «The Sun» berichtet, möchte der 43-Jährige zumindest den weitläufigen Garten seines Landhauses in der Grafschaft Buckinghamshire umgestalten lassen. Wo bisher nur Büsche und Bäume stehen, sollen schon bald viele Wiesenblumen in leuchtenden Farben blühen. Gallagher stellt sich angeblich eine bunte Mischung aus Mohn, Fingerhut, Vergissmeinnicht, Löwenzahn und Butterblumen vor, die sich um ein achteckiges Gartenhäuschen ranken.

Ellie Goulding will niemals Ja sagen

Die britische Sängerin und Songwriterin Ellie Goulding ist ein gebranntes Kind. Weil sie schwer unter der Scheidung ihrer Eltern gelitten hat, schließt sie für sich aus, jemals den «Bund fürs Leben» zu schließen. Ihr Vater verließ die Familie, als sie gerade fünf Jahre alt war. «Ich bin nicht daran interessiert zu heiraten und sesshaft zu werden. Die Idee der Ehe flößt mir sogar Angst ein», zitiert die Boulevardzeitung «The Sun» die 23-Jährige, die im März mit ihrem Debütalbum «Lights» auf dem ersten Platz der UK-Charts gelandet war. Im übrigen habe sie so viel zu tun, dass sie gar keine Zeit für Männer und Romanzen habe, führte sie aus.

Renée Zellweger beim Brautausstatter

Die Gerüchte verdichten sich, dass die Hollywood-Schauspielerin Renée Zellweger noch in diesem Jahr ihrem Freund und Berufskollegen Bradley Cooper (35) das Jawort geben wird. Wie die «Sun» im Internet berichtet, soll sich die 41-Jährige zumindest zwei Stunden in einer Boutique in Los Angeles umgesehen, die sich auf Brautmode spezialisiert hat. Ein Beobachter erzählt: «Als sie gefragt wurde, ob sie vorhabe zu heiraten, begann sie zu lächeln und hörte nicht mehr auf.» Renée und Bradley sind seit einem Jahr liiert. Für beide wäre es nicht die erste Ehe: Sie war 2005 für kurze Zeit mit dem Country-Sänger Kenny Chesney (42) verheiratet, er ein knappes Jahr mit der New Yorkerin Jennifer Esposito (37).

Katy Perry schießt Russell Brand ins All

Die amerikanische Popsängerin Katy Perry (25) hat ihren Verlobten Russell Brand (35) an seinem Geburtstag gleich mehrfach überrascht. Wie die «Sun» im Internet berichtet, hatte der britische Schauspieler, Moderator und Comedian an seinem Ehrentag mit einem Dinner zu zweit in Los Angeles gerechnet. Tatsächlich hatte seine zukünftige Braut aber Freunde und Familie in das Restaurant eingeladen, um Russell gemeinsam hochleben zu lassen. In einem Astronauten-Kostüm überreichte sie ihm dann sein Geschenk: eine Reise ins Weltall. So ein Trip kostet umgerechnet rund 120 000 Euro. Auch für eine mit einem Union Jack verzierte Geburtstagstorte hatte Katy gesorgt.

Cheryl Cole ist «Frau des Jahres»

Seit sie sich von Fußballspieler Ashley Cole (29) getrennt hat, läuft es für seine Noch-Ehefrau Cheryl (26) wieder bestens. Wie die «Sun» in ihrer Online-Ausgabe meldet, hat das «Glamour»-Magazin die Popsängerin jetzt sogar als «Frau des Jahres» ausgezeichnet. Überreicht wurde der Award vom kalifornischen «Sex and the City»-Schönling Jason Lewis (38) in London. Cheryl trug bei der Preisverleihung ein knapp geschnittenes Sommerkleidchen aus fließendem Stoff des britischen Star-Designers Julien MacDonald. Das gute Stück soll 25 000 Pfund (rund 30 000 Euro) gekostet haben.

Amy Winehouse stellte neuen Freund vor die Wahl

Die britische Soul-Queen Amy Winehouse (26) will Filmregisseur Reg Traviss (33) mit keiner anderen teilen. Deshalb habe sie laut dem britischen Boulevardblatt «The Sun» ihren neuen Freund vor die Wahl gestellt: Sie oder seine bisherige Freundin. Traviss hatte sich nämlich wohl weiter mit der Burlesque-Tänzerin Raven Isis Holt getroffen, mit der er seit zwei Jahren zusammen war. Als die «Rehab»-Sängerin das herausfand, wollte sie Klarheit - und Traviss entschied sich für Amy, will ein Insider wissen.

Cheryl Cole hat ein Wachs-Problem

Die englische Popsängerin Cheryl Cole («Fight For This Love») soll bei Madame Tussauds in London verewigt werden. Aber die Noch-Ehefrau von Fußballprofi Ashley Cole (29), der sich zurzeit in Südafrika auf die WM vorbereitet, weiß nicht, in welchem Outfit.Sie kann sich nicht entscheiden, in welchem Kleid ihr wächsernes Double in Zukunft die Besucher der Touristenattraktion bezaubern soll, so die «Sun» in ihrer Onlineausgabe. Die 26-Jährige kann sich angeblich nicht von einem ihrer Lieblingskleider trennen. Zur Lösung des Problems kontaktierte sie bereits will.i.am von den Black Eyed Peas sowie Coles Mutter Joan Callaghan. Auch kursieren Gerüchte, dass der Tänzer Derek Hough (25) Cheryls neuer Freund sein könnte. Houghs Vater sagte der «Sun», sein Sohn sei «bis über beide Ohren. Read More..

Peter Andre bedauert Trennung von Katie Price

Ein Jahr nach der Trennung und neun Monate nach der Scheidung vom britischen Glamour-Model Katie Price (32) zieht Sänger Peter Andre Bilanz. «Ich bedaure sehr, dass unsere Ehe nicht gehalten hat», zitiert die «Sun» den 37-Jährigen, der angibt aus einer Familie zu stammen, in der man an langlebige Verbindungen zwischen Mann und Frau glaube: «Meine Eltern sind seit 55 Jahren verheiratet», sagte er. Am meisten aber vermisse er seine Kinder, «doch ich versuche, die Zeit zu nutzen, die ich mit ihnen verbringen darf.» Alles in allem sei er aber glücklich und seine Arbeit mache ihm großen Spaß, gibt er an.