Cheryl Cole kämpft um ihr Zuhause

Im ersten Trennungsschock hat die englische Popsängerin Cheryl Cole (26) zwar gesagt, dass sie keinerlei Ansprüche gegen ihren zukünftigen Ex-Mann Ashley Cole (29) stellen wolle. Inzwischen hat sie es sich aber offenbar anders überlegt. Wie der «Daily Star» im Internet meldet, möchte Cheryl, die die Scheidung eingereicht hat, zumindest das ehemals gemeinsam bewohnte Herrenhaus in der Grafschaft Surrey haben. Das Ehepaar hatte es 2008 für 3,5 Millionen Pfund (4,2 Millionen Euro) erstanden. Ein Insider sagte: «Cheryl will nirgendwo anders leben. Erst dachte sie, sie wolle es nicht und lieber einen Neubeginn versuchen. Aber sie hat das Haus eingerichtet, und auch wenn sie in letzter Zeit viel weg war, ist es ihre Basis, wenn sie in England ist.»

Georgia Jagger vernachlässigt die Schule

Georgia Jagger lässt sich von ihren Eltern offenbar keine Vorschriften mehr machen. Anstatt für die Schule zu pauken, flog die 18-Jährige nach Saint-Tropez, um bei Karl Lagerfelds «Chanel Cruise Show 2010» zu modeln, schreibt das Boulevardblatt «Daily Mail». Dort präsentierte sie sich in weißen, kniehohen Stiefeln und einem hauchdünnen Trägerkleidchen. Eigentlich sollte die Tochter von Mick Jagger (66) und Jerry Hall (53) sich jedoch mehr auf die Schule konzentrieren, da im Sommer die Abschlussprüfungen anstehen. Vor wenigen Wochen hatten die besorgten Eltern Georgia bereits abgeraten, eine Feier in der Londoner King's Road zu besuchen. Sie glauben, dass Georgia sich nicht genügend auf die Examina an der Privatschule in Surrey vorbereitet. Jagger und Hall zahlen für ihre Tochter. Read More..