Rave auf dem Flughafen Tempelhof

Die Berliner Love Parade gibt es nicht mehr, stattdessen können Techno- und Elektrofans auf dem Flughafen Tempelhof feiern. Am 12. Juni legen dort bei einem «Summer Rave» in zwei Hangars DJ-Veteranen wie Westbam und Marusha auf. Außerdem haben sich Electro Ferris (Deichkind), Yeomen und Lützenkirchen angekündigt. Erwartet werden 10 000 Besucher.Der Flughafen Tempelhof, einst Schauplatz der Luftbrücke, ist seit Herbst 2008 stillgelegt. Seit Anfang Mai ist das riesige Flugfeld ein öffentlicher Park. Das historische Gebäude wird unterschiedlich genutzt, etwa zu Dreharbeiten und für eine Modemesse. # dpa-Notizblock www.berlin-summer-rave.de

Halbzeit beim 47. Berliner Theatertreffen

Kredit gibt es keinen mehr. Die Begründung des Bankdirektors ist einfach: «Ich krieg den Tresor nicht mehr auf.» Selbst der sonst so poetische Schweizer Christoph Marthaler ist zum Berliner Theatertreffen 2010 mit einer Geschichte über die allgegenwärtige Wirtschaftskrise angereist.«Riesenbutzbach. Eine Dauerkolonie» heißt das Stück, das am Wochenende zur Festival- Halbzeit in einem Hangar des stillgelegten Flughafens Berlin- Tempelhof gespielt wurde.Bühnenbildnerin Anna Viebrock hat für die Marthaler-Schauspieler einen wie immer beeindruckenden Raum im Raum geschaffen. Dieses Mal bewegen sich Darsteller wie Barbara Nüsse, Lars Rudolph, Ueli Jäggi und Bettina Stucky in einer tristen Wohnsiedlung inklusive Garagen, Balkon und Straßenlaternen. Dort fragen sich die muffig bürgerlichen. Read More..

Weltwirtschaftskrise prägt Berliner Theatertreffen

Mit viel Applaus hat das 47. Berliner Theatertreffen begonnen. Zum Auftakt des zweieinhalbwöchigen Festivals deutschsprachiger Bühnen stand Horváths «Kasimir und Karoline» auf dem Programm. Mit dem Schauspiel Köln holte der niederländische Regisseur Johan Simons das 1932 uraufgeführte Stück über Arbeitslosigkeit und Desillusionierung konsequent in eine neonbunte, trostlose Gegenwart. Das Publikum war beeindruckt.Der frühere französische Kulturminister Jack Lang warnte in seiner Rede zur Festivaleröffnung die Politik davor, die Bedeutung des Theaters zu unterschätzen. «Zu viele Politiker halten das Theater heute für überflüssigen Luxus», sagte Lang. «Sie verweisen auf die Wirtschaftskrise als Vorwand, um die Kürzungen im Kulturetat zu rechtfertigen.» Das sei jedoch «ein. Read More..

Theatertreffen startet mit «Kasimir und Karoline»

Das Schauspiel Köln eröffnet am Freitag (7. Mai) das 47. Theatertreffen deutschsprachiger Bühnen in Berlin. Zum Festivalauftakt zeigen die Niederländer Johan Simons und Paul Koek ihre Inszenierung von Horváths «Kasimir und Karoline». Im diesjährigen Theatertreffen-Programm ist der moderne Klassiker schon fast eine Ausnahmeerscheinung. Erstmals in seiner Geschichte zeigt das Festival fast ausschließlich Inszenierungen moderner Stücke. Zu sehen sind unter anderem Werke von Dea Loher, Elfriede Jelinek, Dennis Kelly, Christoph Marthaler und Roland Schimmelpfennig.Seit 1964 sei es beim Theatertreffen noch nie der Fall gewesen, dass die Gegenwartsdramatik die Klassik geschlagen hat, sagt Festivalleiterin Iris Laufenberg. «Von den zehn von der Jury als bemerkenswert ausgewählten Stücken. Read More..

Berliner erobern Tempelhof zurück

Auf der Landebahn des früheren Flughafens Tempelhof wirkt Berlin weit, weit weg. Feldlerchen kreisen, Hummeln summen. Irgendwo hinter den endlosen Wiesen muss die Stadtautobahn sein, winzig scheinen die Mietskasernen von Kreuzberg und Neukölln. Wer begreifen will, warum Tausende in der Hauptstadt dieses Wochenende herbeisehnen, muss sich auf den grauen Beton stellen, auf dem einst die sogenannten Rosinenbomber aufsetzten.Fast hundert Jahre war es tabu, dieses riesige Stück Natur mitten in der Stadt. An diesem Samstag nun öffnet hier Berlins größter Park, er ist annähernd so groß wie der Central Park in New York. Die Berliner werden das Tempelhofer Feld in Scharen zurückerobern, der Senat erwartet 200 000 Besucher an zwei Tagen. Und manche wollen es so schnell nicht mehr preisgeben.Mit. Read More..

Jan Josef Liefers dreht in Berlin-Tempelhof

Jan Josef Liefers (45) weiß jetzt, was «Ruhe zum Drehen» auf Schwedisch heißt. Er spielt eine der Hauptrollen in der Bestsellerverfilmung «Simon», die gerade auf dem stillgelegten Flughafen in Berlin-Tempelhof gedreht wurde. Die Geschichte basiert auf dem Roman der 2007 verstorbenen schwedischen Autorin Marianne Fredriksson («Hannas Töchter»). Der skandinavisch-deutsche Film handelt von zwei Familien in Göteborg in den 40er und 50er Jahren. Regie führt Lisa Ohlin («Sex, Hope and Love»), Kinostart ist im Frühjahr 2011.Es ist das erste Mal überhaupt, dass ein Buch von Fredriksson verfilmt wird. Eigentlich ein Wunder, dass es fast 25 Jahre gedauert hat, bis «Simon», das sich als Buch 2,5 Millionen Mal verkaufte, ins Kino kommt. Skandinavische Stoffe sind nicht erst seit Stieg. Read More..

Berliner Kult-Festival mit Musik-Promis: «Berlin Music Week» mit Popkomm und Paul van Dyk

Neustart für die Popkomm: Nach der Absage im vergangenen Jahr steigt die Musikmesse unter einem Dach mit dem Berlin Festival. Premiere der «Berlin Music Week» ist vom 6. bis 12. September, Schauplatz ist der stillgelegte Flughafen in Tempelhof. Bei dem Festival spielen 70 Bands, darunter Die Editors, Adam Green, Junip und Tricky. Außerdem wird auf dem Flughafen der Kongress «all2gethernow» ausgerichtet, der 2009 als Alternative zur Popkomm ins Leben gerufen wurde. Zum Abschluss lädt DJ Paul van Dyk am 11. September zur Party in die 02 Arena ein. Zielgruppe der Musikwoche sind sowohl die Fachbranche als auch Fans.Die Popkomm war 2009 wegen zu geringer Anmeldezahlen und aus Protest gegen Internetpiraterie gestrichen worden. Danach sei ein Ruck durch die Berliner Musikszene gegangen, sagte. Read More..