TV: Couscous mit Fisch

Nach einem Doppel-Krimi-Abend in der ARD mit dem «Tatort» und «Mankells Wallander», beides Wiederholungen, ist kurz vor Mitternacht am Sonntag Entspannung angesagt.Der 2007 gedrehte französische Film «Couscous mit Fisch» (Originaltitel: «La Graine et le Mulet») von dem aus Tunesien stammenden Regisseur Abdellatif Kechiche (49) ist eine Tragikomödie um einen 60-jährigen Hafenarbeiter, der davon träumt, ein eigenes Restaurant aufmachen zu können (Sendezeit: 23.55 Uhr).Beim Europäischen Filmpreis 2008 wurde die Komödie mit dem Kritikerpreis ausgezeichnet. Der internationale Filmkritikerverband wollte damit «einen wahren Autoren» ehren. Die Auszeichnung zolle nicht nur all jenen Filmemachern Tribut, die aufgrund ihrer Herkunft häufig marginalisiert würden, sie ehre vor allem. Read More..

Drama «Villa Jasmin» bei Arte

Der 30-jährige Serge (Clément Sibony) und seine schwangere Verlobte Jeanne (Judith Davis) laufen mit einem Passagierschiff im Herbst 1976 in den Hafen von Tunis ein. Erwartungsvoll blickt der werdende Familienvater auf die Kulisse der Stadt, die er als Elfjähriger das letzte Mal sah. Odette spürt den Duft des frischen Jasmins und ist auch überwältigt von der Ankunft in der Heimat ihres Partners. Die Reise zur «Villa Jasmin», an diesem Freitag (20.15 Uhr) auf Arte zu sehen, wird für Serge zu einer emotionalen Achterbahnfahrt, die auch den Zuschauer erfasst.Die Grundlage für den französischen Fernsehfilm lieferte Serge Moatis autobiografischer Roman «Villa Jasmin», der 2003 veröffentlicht und 2007 verfilmt wurde. Die Reise ins Ich wird für Serge zu einer dauerhaften Begegnung. Read More..