Fussball-WM: Mikrofone gegen nervigen Vuvuzela-Lärm

Die WM boomt im Fernsehen - trotz Vuvuzela- Dauerbeschallung, wütenden Zuschauer-Protesten und mäßiger Sommerfußball-Partien sitzt ein Millionenpublikum vor dem Bildschirm.«Das war ein perfekter Start. Die Quoten sind riesig, die Marktanteile gigantisch, und technisch gab es kaum eine Panne», kommentierte ARD-Programmchef Thomas Wehrle in Johannesburg den geglückten TV-Start mit tollen Einschaltquoten jenseits der Zehn-Millionen-Zuschauer-Marke und der Rückkehr zu traditionellen Lippenmikrofonen für die Kommentatoren.Damit reagierte der TV-Sender auf die lautstarken Vuvuzela-Tröten in den Stadien, die seit dem Eröffnungstag den TV-WM-Genuss erheblich trüben. Bei ARD und ZDF gingen auch am Sonntag zahlreiche Beschwerden ein. «Wir haben der Produktionsfirma HBS die Meinung unserer. Read More..

Fssball-WM: FIFA untersucht TV-Panne: Unterstützung für Al Jazeera

Der internationale TV-Sender Al Jazeera bekommt bei der Ursachenforschung für technische Probleme bei der Übertragung von zwei WM-Spielen Hilfe vom Fußball-Weltverband. «Die FIFA unterstützt Al Jazeera dabei, die Quelle der Störungen zu finden. Die FIFA ist empört über jede Aktion, die die autorisierte WM-Übertragung stört, da solche Aktionen verhindern, dass Fußball- Fans das Spiel genießen können. Das ist nicht akzeptabel für die FIFA», hieß es in einem vom Weltverband veröffentlichten Statement.Beim WM-Eröffnungsspiel am Freitag zwischen Südafrika und Mexiko war es bei der Al Jazeera-Übertragung zu Bildausfällen gekommen. Zudem schaltete sich der Kommentar gelegentlich automatisch von der englischen auf die französische Sprache um. Dies wiederholte sich bei der Partie. Read More..

Anthony Hopkins ist nicht gern in Gesellschaft mit anderen Schauspielern

Berlin (ddp). Sir Anthony Hopkins (72), Schauspiellegende, ist nicht gerne in Gesellschaft mit anderen Schauspielern. «Schauspieler sind die größten Langweiler. Du kannst mit ihnen über nichts außer alte Filme sprechen», zitiert das britische Magazin «OK!» den 72-Jährigen aus einem Interview mit dem TV-Sender «Tele5». Mit Kollegen zu Abend zu essen sei für den «Das Schweigen der Lämmer»-Star der größte Albtraum und er versuche alles, um solche Termine zu verhindern. ddp

Sender loben neues Bundesliga-Schema

Der neue Bundesliga-Spielplan mit fünf verschiedenen Anfangszeiten an drei Tagen hat zu einem Anstieg der TV-Zuschauerzahlen geführt. Fast alle Fernsehsender profitierten nach einem Bericht des «Kicker» von dem neuen Schema.Das Aktuelle Sportstudio des ZDF registrierte einen Zuwachs um mehr als zehn Prozent auf 2,33 Millionen Zuschauer, die Samstag-Quote der ARD-Sportschau stieg von 5,27 auf 5,44 Millionen Zuschauer und die Nachberichte in den verschiedenen Dritten Programmen verfolgten sonntags im Schnitt 2,4 Millionen Fußballfans.«Das Bundesligaspiel am Samstagabend hat dem Sportstudio einen Schub gegeben. Und die Art und Weise, wie wir über dieses Spiel mit zwei Beiträgen und einem Interview aus dem Stadion berichten, ist von den Zuschauern angenommen worden», erklärte ZDF-Sportchef. Read More..

Frag doch mal die Maus

Sein Lampenfieber hält sich in Grenzen. Nach vielen Jahren auf Kabarettbühnen und Auftritten für mehrere TV-Sender hat Eckart von Hirschhausen an diesem Samstag Premiere auf dem besten ARD-Sendeplatz. Um 20.15 Uhr sind Promis wie Grand-Prix-Teilnehmerin Lena Meyer-Landrut, Schauspielerin Jutta Speidel oder Komiker Wigald Boning dabei, wenn der 42-Jährige sein Debüt als Moderator der Familien-Unterhaltungsshow «Frag doch mal die Maus» gibt. «Das passt wunderbar zu dem, was ich seit 15 Jahren mache, nämlich Wissenschaft und Unterhaltung verbinden. Bisher auf der Bühne und im Buch, jetzt im Fernsehen», sagt der Mediziner und Comedian.«Die Sendung ist gut, so wie sie ist, wir müssen da nichts neu erfinden.» Hintergrund der Hirschhausen-Premiere: Quoten-Garant Jörg Pilawa fängt. Read More..