«Mein Mann kann»: Britt Hagedorns neue Show

Nach ihrer Reihe «Deutschland wird schwanger» erhält Moderatorin Britt Hagedorn eine neue Chance von ihrem Sender Sat.1. Vom 16. Juli an wird die 38-jährige Hamburgerin die sechsteilige Spielshow «Mein Mann kann» präsentieren, teilte der Münchner Privatsender mit. Vier Frauen sollen mit dem Können ihrer Männer zocken, heißt es von Sat.1, und stellen dabei deren Mut und Geschicklichkeit auf die Probe.Welche Frau kennt ihren Mann am besten? Welche pokert zu hoch und treibt ihren Partner zur Verzweiflung? Wenn der Partner hält, was sie verspricht, winken 50 000 Euro. Vier Frauen spielen mit. Die Show tritt mit etwas zeitlicher Verzögerung auf dem Sendeplatz die Nachfolge von Ulla Kock am Brinks Sendung «Die perfekte Minute» an, die für Sat.1 bislang recht gut lief. Hagedorn hatte. Read More..

Ulla Kock am Brink rühmt sich mit einer besonderen Fähigkeit

(). Ulla Kock am Brink (48), TV-Moderatorin, rühmt sich mit einer besonderen Fähigkeit. «Ich kann einen Keks mit der Kraft meiner Muskeln von der Stirn in den Mund befördern. Das kann aber auch an meiner Gefräßigkeit liegen«, sagte Kock am Brink dem Kölner »Sonntag-Express«. Auf Fotos lache sie fast immer, weil die Fotografen das so wollten. »Vielleicht gucke ich zu traurig, wenn ich normal gucke.« Sie lache aber auch »gegen Lampenfieber oder Stress. Ich kann eine Menge weglachen!» Die 48-Jährige hat nach mehrjähriger Sendepause jüngst ihr Comeback mit der Sat.1-Spielshow »Die perfekte Minute« gefeiert. (nad) ddp

Moderatorin Ulla Kock hat kein Problem mit dem Alter: «Da ist nix geschnippelt, gerafft oder gespritzt»

Die Moderatorin Ulla Kock am Brink steht zu ihrem Alter. «Da ist nix geschnippelt, gerafft oder gespritzt», sagte die 48-Jährige der «Bild»-Zeitung (Freitagausgabe). «Ich habe Falten um die Augen, ein bisschen Hüftspeck, einen kleinen Bauch. Ich spiegele die Lebenswirklichkeit der Frauen in meinem Alter wider.» Kein Zuschauer werde wegschalten, weil ihr Po größer sei als der von Heidi Klum. «Von meiner Sorte gibt's Millionen. Ich bin also nicht allein mit meinem Schicksal», sagte die Moderatorin, die am Freitagabend (30. April, 20.15 Uhr) erstmals in der neuen Sat.1-Spielshow «Die perfekte Minute» zu sehen sein sollte. Ihr TV-Comeback sei für sie sehr emotional gewesen: «Bei der Aufzeichnung musste ich. Read More..