Schwedens Monarchie verliert massiv Fans

Trotz «Traumhochzeit» und freundlicher Behandlung mit sehr viel Platz in den Medien verliert Schwedens Königshaus massiv Unterstützung in der Bevölkerung. Kurz vor der Trauung von Kronprinzessin Victoria mit ihrem Ex-Fitnesstrainer Daniel Westling sprachen sich bei einer Umfrage nur noch 46 Prozent der Befragten für die Monarchie aus. 1996 hatte die Zustimmung noch 70 Prozent und im letzten Jahr 49 Prozent betragen.Bei der am Freitag in der Zeitung «Dagens Nyheter» veröffentlichten Umfrage des FSI-Instituts (mit 1800 Befragten) sprachen sich 25 Prozent gegen die Monarchie aus. Dieser Anteil hatte 1996 bei 10 Prozent und 2009 bei 22 Prozent gelegen. Damit ist der in Stockholm erwartete positive Trend vor der royalen Hochzeit am Samstag ausgeblieben.«Es könnte an einer gewissen Übersättigung. Read More..

Paris ganz entspannt – dank der WM

Ratgeber für Fußball-Muffel erfreuen sich in Paris großer Beliebtheit. Umfragen zufolge haben 42 Prozent aller Franzosen keinerlei Interesse an der Weltmeisterschaft in Südafrika. Dennoch dominiert das Spektakel in weiten Bereichen das öffentliche Leben. Findige Geschäftemacher versuchen dies nun auszunutzen und veröffentlichen «Überlebensführer» für die WM-Zeit. In ihnen kann nachgelesen werden, wo man seine Freizeit garantiert ungestört von grölenden Fans verbringt. Die Weltmeisterschaft biete sogar große Vorteile schreiben die Autoren: Top-Plätze im Theater, ein Tisch in einem sonst wochenlang ausgebuchten Restaurant oder ein stressfreier Besuch in einer normalerweise überlaufenen Ausstellung - all das sei während der WM viel einfacher zu haben als sonst.

Jeder sechste Mann schenkt niemals Blumen

Jeder sechste Mann in Deutschland verschenkt niemals Blumen. Frauen sind da nicht so zurückhaltend - nur jede zwanzigste macht keine Blumengeschenke, wie eine repräsentative Umfrage des Offenbacher Marplan-Instituts ergab. Gut 25 Prozent der Frauen machen nach diesen Angaben etwa einmal im Monat anderen Menschen mit einem Blumenstrauß eine Freude. Bei den Männern sind es nur 18,5 Prozent.Auch der Eigenbedarf an Blumen ist bei Frauen größer. Mehr als 27 Prozent gaben in der Untersuchung vom März dieses Jahres an, sich etwa einmal im Monat einen frischen Strauß in die eigene Wohnung zu stellen. Bei den Männern war es gerade einmal jeder Zwanzigste. Zwei Drittel der Männer sagten, sie kauften niemals Schnittblumen für sich selbst.

Fussball-WM Umfrage: Bürger skeptisch über Abschneiden der deutschen Mannschaft bei der WM in Südafrika

Viele Bundesbürger stehen einem Titelgewinn der deutschen Nationalmannschaft bei der Fußballweltmeisterschaft in Südafrika offenbar noch skeptisch gegenüber. Laut einer Umfrage von Infratest dimap für das ARD-"Morgenmagazin" glauben 71 Prozent der Befragten, dass Deutschland nur vielleicht die WM gewinnt, und wenn, dann nur mit viel Glück. 14 Prozent geben dem deutschen Team keine Chance und nur zehn Prozent sind sich sicher, dass die Deutsche Mannschaft den Pokal mit nach Hause bringt. Bei der Frage nach der Nummer eins im deutschen Tor sind die Deutschen noch unschlüssig. 38 Prozent der Fußballfans wünschen sich Manuel Neuer im Tor. 34 Prozent sehen an diesem Platz Jörg Butt und 28 Prozent Tim Wiese. blogtainment/wes/dts ___________________________________ Noch. Read More..

Steffi Graf ist die «Mutter der Nation»

Steffi Graf hat in den Augen vieler Deutscher das Zeug zur «Mutter der Nation». Nach einer repräsentativen Umfrage der «Bild am Sonntag» belegte die 40-jährige Tennislegende mit 49 Prozent Zustimmung den Platz eins unter 20 prominenten Frauen. Nicht alle Politikerinnen dagegen taugen für diesen Job. Grünen-Vorsitzende Claudia Roth (18), Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (19) und die Vize-Präsidentin des Europa-Parlaments, Silvana Koch-Mehrin (20), belegten die letzten drei Plätze.Platz zwei hinter Graf, die selbst zwei Kinder hat, nahm mit 43 Prozent Sozialministerin Ursula von der Leyen (sieben Kinder) ein, gefolgt von der Ski-Sportlerin Rosi Mittermaier (42 Prozent). Bundeskanzlerin Angela Merkel (34 Prozent) folgte auf Platz fünf hinter der Sängerin Nena (38 Prozent).. Read More..

Kylie Minogue ist beliebtester Promi in Großbritannien – vor Cheryl Cole und David Beckham folgen

Popsängerin Kylie Minogue ist in einer Umfrage zum beliebtesten Prominenten in Großbritannien gekürt worden. Die 41-jährige Australierin konnte sich in der Erhebung des Marktforschungsunternehmens Millward Brown vor ihrer Kollegin Cheryl Cole platzieren. Fußballer David Beckham belegte Platz drei. Die Studie berücksichtigte Bekanntheit, Beliebtheit und wie sehr über die Prominenten gesprochen wird («Buzz»). Die Rangliste soll eine Entscheidungshilfe für Unternehmen sein, die ein bekanntes Werbegesicht suchen. Neben Minogue konnte sich noch US-Schauspieler George Clooney als einziger Nicht-Brite in den Top Ten platzieren. Auf Rang sieben landete Koch Jamie Oliver, die Schauspieler Sean Connery und Helen Mirren belegten die Plätze neun und zehn. Als schlechte Vorbilder. Read More..

Robert Pattinson zum «leckersten» Schauspieler in Hollywood gekürt – vor George Clooney und Johnny Depp

Robert Pattinson (23), Darsteller («Twilight»), ist zum «leckersten» Schauspieler Hollywoods gekürt worden. In einer Umfrage des DVD-Verleihs Lovefilm wählten 16 Prozent der Teilnehmer den Briten zum Sieger. Mit 15 Prozent musste sich Johnny Depp knapp geschlagen geben. Ebenfalls zum Anbeißen fanden die Befragten Gerard Butler (11 Prozent) und George Clooney (9 Prozent). Zur Feier seines Siegs wurde Pattinson in einer 18 Kilogramm schweren Büste aus belgischer Schokolade verewigt, von der nun eine Gewinnerin aus Großbritannien naschen darf. An der Umfrage hatten sich den Angaben zufolge 2500 Abonnenten des Unternehmens beteiligt. (ddp)

BoHoooo!!! Jeder Dritte in Deutschland feiert Halloween

Hamburg (ddp). Das US-amerikanische Fest Halloween hat sich laut einer Umfrage mittlerweile auch in Deutschland etabliert. Ein Drittel der Bevölkerung findet die gruselige Feier am Vorabend von Allerheiligen «gut», eben so viele wollen am Samstag eine Halloween-Feier besuchen, wie das Hamburger Marktforschungsinstitut Resuma am Donnerstag mitteilte. Ein weiteres Fünftel könne sich noch spontan für eine Party entscheiden. Mit 85 Prozent ist das Fest den Angaben zufolge vor allem bei Jugendlichen populär, die bereits mit dem Brauch aufgewachsen sind. Die meisten Anhänger hat Halloween der Umfrage zufolge im Rheinland. In den Karnevalshochburgen hätten zwei von drei Einwohnern eine gute Meinung von dem Fest. In Sachsen-Anhalt seien es lediglich 16 Prozent. Insgesamt halte jeder zwanzigste. Read More..