Radiomacher werfen Richard Dreyfuss aus der Leitung

Berlin (ddp). Richard Dreyfuss (62), Schauspieler, wurde aus einer Radioshow geworfen. Mit seinem Anruf in der Radioshow «Coast to Coast AM» wollte der Schauspieler lediglich seinen Freund und Drehbuchautor David Black bei dessen Buchvorstellung unterstützen und wurde stattdessen von den Produzenten aus der Leitung geschmissen, wie die «New York Post» berichtete. Die Verantwortlichen hielten den berühmten Anrufer für einen Hochstapler und beendeten das Gespräch kurzerhand. Black konnte den Moderator davon überzeugen, dass Dreyfuss ein guter Freund von ihm sei und höchstwahrscheinlich wirklich der Anrufer gewesen sein könnte. Wenig später rief der Oscar-Gewinner gut gelaunt erneut an und begleitete die Show für 20 Minuten,. Read More..

Orchestermanager Sönke Lentz sehr erfreut über das Engagement des Musikers

Bonn (ddp). Der Rockmusiker Sting wird als Kuratoriumsmitglied des Bundesjugendorchesters die Gründung einer Stiftung unterstützen. Sting habe nach zwei Konzerten mit dem Nachwuchsorchester bei den Movimentos Festwochen in Wolfsburg seine Zusage gegeben, wie der Deutsche Musikrat am Montag mitteilte. Orchestermanager Sönke Lentz äußerte sich sehr erfreut über das Engagement des Musikers. Nach den Worten von Lentz will das Kuratorium fünf Millionen Euro als Stiftungskapital sammeln. Sir Simon Rattle habe seine Unterstützung für das Gründungskonzert zugesagt, fügte der Orchestermanager hinzu. ddp