«Diamantenhochzeit»: Jörg Pohl in deutscher Komödie

Jede Frau träumt davon, dass der Hochzeitstag der schönste Tag ihres Lebens wird. Julia (Marleen Lohse, «Maria, ihm schmeckts nicht») geht es nicht anders. Doch was sie und ihren Verlobten Alex (Jörg Pohl, «Nichts geht mehr») erwartet, sprengt ihre Vorstellungskraft. Quasi als Hochzeitsgabe erfährt Alex, dass sein Vater Manfred (Martin Brambach, «Yella») in dubiose Geschäfte mit geschmuggelten Blutdiamanten verwickelt ist. Während sich Vater und Sohn nun um einen toten Gangster mit Diamanten im Bauch kümmern müssen, zweifelt Julia an der Heiratswilligkeit ihres Freundes. Die deutsche Komödie von Michael Kupczyk («Nordstadt») sorgt für einige lustige Momente, auch wenn sich die Zuschauer unter einer perfekte Hochzeit etwas ganz Anderes vorstellen. (Diamantenhochzeit, Deutschland. Read More..

Der neue John Irving: «Letzte Nacht in Twisted River»

Als der zwölfjährige Danny seltsame Geräusche aus dem Schlafzimmer seines Vaters hört, gibt es für ihn nur eine einzige Erklärung: Sein Dad wird gerade von einem Bären gefressen. Er packt die Bratpfanne und geht auf das haarige Wesen los, das seinen Vater unter sich begraben hat. Erst als er mit aller Kraft zuschlägt, merkt er, dass es die voluminöse Tellerwäscherin Indianer-Jane mit aufgelösten Haaren ist. Aber in dem Moment ist es zu spät. Sie ist tot.Durch diese tragische Verwechslung schickt John Irving in seinem neuen Roman «Letzte Nacht in Twisted River» Vater und Sohn auf eine Odyssee, die mehrere Jahrzehnte dauert. Denn Jane war nicht nur die Geliebte von Dominic, der als Koch in einer heruntergekommenen Holzfäller-Siedlung im New Hampshire der 1950er Jahre arbeitet,. Read More..

Festival erinnert an Wilhelm Friedemann Bach

Bei der zweiten Bach-Biennale Weimar steht Johann Sebastian Bachs begabter Sohn Wilhelm Friedemann im Mittelpunkt. Damit wird auch an seinen 300. Geburtstag erinnert. Wilhelm Friedemann Bach (1710-1784) gehörte zu den gefragten Pianisten und Komponisten seiner Zeit und gilt als Pionier der Musik für Klavier, das damals gerade entwickelt wurde.Auf dem Programm der Biennale vom 4. bis 11. Juli stehen zehn Konzerte, bei denen auch Werke vom Vater und vom Bruder Carl Philipp Emanuel sowie von Georg Friedrich Händel, Johannes Brahms und Joseph Haydn zu hören sind. Dabei wird - wie auf der Biennale üblich - nur auf Instrumenten aus der Epoche gespielt, teilten die Veranstalter mit. Den Anfang macht das Konzert «Chromatik und Fuge» mit Echo-Klassik-Gewinner Joachim Held. Außerdem zeigt eine. Read More..