Hallyday besucht Polanski im Hausarrest

Der unter Hausarrest stehende Regisseur Roman Polanski hat Besuch von seinem Freund Johnny Hallyday bekommen. Der französische Rocksänger soll Anfang der Woche etwa eine Stunde bei dem Oscar-Preisträger im schweizerischen Gstaad verbracht haben, um ihn moralisch zu unterstützen, schrieb die französische Zeitung «Le Parisien». Die beiden Freunde tranken demnach eine Tasse Tee zusammen. Im Gespräch sei es um das gegen den Starregisseur laufende Verfahren in den USA wegen Vergewaltigung einer Minderjährigen in den 70ern gegangen. Im Zusammenhang damit steht Polanski seit Anfang Dezember in seinem Ferienhaus unter Hausarrest.Hallyday, der am Dienstag 67 Jahre alt wird, besitzt wie Polanski ein Chalet in Gstaad. Dort hielt er sich bis Mitte der Woche auf, um sich von einer Bandscheibenoperation. Read More..

Ermittler: Kachelmanns Ex-Freundin ist glaubhaft

Die Mannheimer Staatsanwaltschaft hat bestritten, voreilig Anklage gegen TV-Wettermoderator Jörg Kachelmann wegen Verdachts der Vergewaltigung erhoben zu haben.«Die Anklage steht und fällt mit der Aussage der ehemaligen Freundin Kachelmanns», sagte ein Sprecher der Anklagebehörde am Dienstag - und diese sei glaubhaft gewesen. Laut Medienberichten wirft ein Gutachten, das erst nach Anklageerhebung bei der Staatsanwaltschaft einging, Zweifel an der Glaubwürdigkeit der 37-Jährigen auf. Kachelmanns Anwalt Reinhard Birkenstock hatte daraufhin einen neuen Antrag auf Haftentlassung gestellt, über den das Landgericht Mannheim voraussichtlich kommende Woche entscheidet.In dem Gutachten kommt die Bremer Psychologin Luise Greuel laut einem Berichts des Magazins «Der Spiegel» zu dem Schluss,. Read More..

Staatsanwaltschaft Mannheim erhebt Anklage gegen TV-Wettermoderator Kachelmann

Die Mannheimer Staatsanwaltschaft hat gegen den derzeit in Untersuchungshaft sitzenden bekannten TV-Wettermoderator Anklage erhoben. Die Behörde wirft dem 51-Jährigen Vergewaltigung in einem besonders schweren Fall vor, teilten die Ermittler heute mit. Die dts Nachrichtenagentur muss aufgrund der aktuellen Rechtsauslegung zum Persönlichkeitsschutz auf die Nennung des Namens verzichten. Der Mann soll eine frühere Lebensgefährtin im Februar zum Geschlechtsverkehr gezwungen haben. Der Moderator befindet sich seit dem 20. März in Untersuchungshaft. blogtainment/maa/dts ___________________________________ Noch mehr Blogtainment gefällig? Begeistert von diesem Artikel? Na denn: Folgt Blogtainment.de bei Twitter!

Die 42-jährige britische Schauspielerin Charlotte Lewis beschuldigt den Regisseur

Los Angeles (ddp). Gegen Filmregisseur Roman Polanski sind neue Vorwürfe wegen sexuellen Missbrauchs erhoben worden. Wie US-Medien berichten, beschuldigt die heute 42-jährige britische Schauspielerin Charlotte Lewis Polanski, sich 1983 in Paris an ihr vergangen zu haben. Er habe sie auf schlimmste Art und Weise sexuell missbraucht, als sie gerade 16 Jahre alt gewesen sei, sagte die Darstellerin laut «People» am Freitag bei einer Pressekonferenz in Los Angeles. Über ihr Alter habe er Bescheid gewusst, sagte Lewis, die eine Rolle in Polanskis Film «Piraten» (1986) gespielt hatte. Sie sei auf eigene Kosten in die USA gereist, um dafür zu sorgen, dass der Gerechtigkeit Genüge getan werde und Polanski bekomme, was er verdiene, sagte Lewis laut «People».. Read More..

Die 42-jährige britische Schauspielerin Charlotte Lewis beschuldigt den Regisseur

Los Angeles (ddp). Gegen Filmregisseur Roman Polanski sind neue Vorwürfe wegen sexuellen Missbrauchs erhoben worden. Wie US-Medien berichten, beschuldigt die heute 42-jährige britische Schauspielerin Charlotte Lewis Polanski, sich 1983 in Paris an ihr vergangen zu haben. Er habe sie auf schlimmste Art und Weise sexuell missbraucht, als sie gerade 16 Jahre alt gewesen sei, sagte die Darstellerin laut «People» am Freitag bei einer Pressekonferenz in Los Angeles. Über ihr Alter habe er Bescheid gewusst, sagte Lewis, die eine Rolle in Polanskis Film «Piraten» (1986) gespielt hatte. Sie sei auf eigene Kosten in die USA gereist, um dafür zu sorgen, dass der Gerechtigkeit Genüge getan werde und Polanski bekomme, was er verdiene, sagte Lewis laut «People».. Read More..

Wetterfrosch Jörg Kachelmann: Anwalt beantragt Aufhebung des Haftbefehl

Bewegung im Fall Kachelmann: Der Anwalt des TV- Wettermoderators hat beantragt, den Haftbefehl wegen des Verdachts der Vergewaltigung aufzuheben. Dies sagte der stellvertretende Sprecher des Amtsgerichts Mannheim, Volker Schmelcher, am Dienstag. Sollte er damit nicht erfolgreich sein, habe Anwalt Reinhard Birkenstock vorsorglich eine mündliche Haftprüfung beantragt. Der Haftrichter habe noch nicht entschieden, sagte Schmelcher. Jörg Kachelmann sitzt seit sechs Wochen in Untersuchungshaft. Er soll seine ehemalige Lebensgefährtin vergewaltigt haben. Der Schweizer Meteorologe bestreitet die gegen ihn erhobenen Vorwürfe.

[Update] Verdacht auf Vergewaltigung: Moderator und ARD-Wettermann in U-Haft

Die Staatsanwaltschaft Mannheim hat gegen einen Journalisten und Moderator Haftbefehl wegen des Verdachts auf Vergewaltigung erlassen. Der Leiter der Mannheimer Justizvollzugsanstalt bestätigte am Montag einen Bericht der «Bild»-Zeitung, wonach es sich um den Metorolgen Jörg Kachelmann handele. Kachelmann werde bereits anwaltlich vertreten, sagte der JVA-Leiter. Der 51-Jährige wurde laut Staatsanwaltschaft bereits am Samstag am Frankfurter Flughafen festgenommen. Er steht nach Ermittlungen der Polizeidirektion Heidelberg im Verdacht, Anfang Februar seine langjährige Freundin nach einem Beziehungsstreit in ihrer Wohnung im Rhein-Neckar-Kreis gewaltsam zum Geschlechtsverkehr gezwungen zu haben. Der Vorfall wurde bereits im Februar 2010 angezeigt. Der Tatverdacht gegen den 51-Jährigen. Read More..