[Hollywood] Fussball-Fan Johnny Depp will am Film-Set kein Spiel der WM verpassen

Johnny Depp (37), Schauspieler, möchte am Filmset kein Fußballspiel verpassen. Während der Schauspieler mitten in den Dreharbeiten zum vierten Teil der Piratensaga «Fluch der Karibik» steckt, ähnelt das Filmset zurzeit eher einer Fußball-Fanmeile, wie der Branchendienst «Female First» berichtet. «Es gibt überall Fernseher, die auf dem gesamten Gelände verteilt sind. Und es gibt reguläre Pausen, um die einzelnen Spiele zu sehen», sagte eine Quelle dem Onlinedienst. Der Schauspieler liebe Fußball und es sei ihm unheimlich wichtig gewesen, dass alle aus dem Team die Weltmeisterschaft während der Dreharbeiten verfolgen können. «Mit so vielen Briten im Team und der Crew wäre es unfair gewesen, die gesamte Weltmeisterschaft zu verpassen»,. Read More..

ARD bietet Tonkanal mit wenig Vuvuzela-Lärm an

Die ARD reagiert mit einem neuen Angebot für Zuschauer der Fußball-Weltmeisterschaft auf das Problem der lauten Stadionatmosphäre durch die Vuvuzelas. Seit Mittwoch bietet das Erste bei der digitalen Fernsehübertragung einen zusätzlichen Tonkanal an, in dem durch spezielle Techniken die Lautstärke der Vuvuzelas noch einmal deutlich reduziert wird, teilte der Südwestrundfunk (SWR) als federführende Anstalt am Donnerstag in Stuttgart mit. Wer über einen digitalen Kabel- oder Satelliten-Empfänger verfügt, kann die Nebengeräusche nahezu stumm schalten.

Fußball hatte die Nase vorn

Die Fußball-Weltmeisterschaft spielte im deutschen Fernsehen auch am Mittwochabend die erste Geige, wenn auch Rekordquoten ausblieben. Das Spiel zwischen Gastgeber Südafrika und Uruguay (0:3) verfolgten ab 20.30 Uhr in der ARD nach Senderangaben 11,59 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 38,5 Prozent).Dahinter schlug sich am besten das ZDF, das mit dem TV-Liebesfilm «Kreuzfahrt ins Glück: Hochzeitsreise nach Griechenland» ab 20.15 Uhr 4,48 Millionen Zuschauer (14,8 Prozent) verbuchte. Die RTL-Reihe «Helfer mit Herz» interessierte 2,49 Millionen Menschen (8,5 Prozent), der Sat.1-Katastrophenfilm «Die Hitzewelle» 2,06 Millionen (6,9 Prozent) und die Vox-Krimiserie «Criminal Intent» 1,86 Millionen (6,4 Prozent).Die WM-Begegnung Spanien gegen die Schweiz (0:1) sahen um 16 Uhr 6,62 Millionen. Read More..

Paris ganz entspannt – dank der WM

Ratgeber für Fußball-Muffel erfreuen sich in Paris großer Beliebtheit. Umfragen zufolge haben 42 Prozent aller Franzosen keinerlei Interesse an der Weltmeisterschaft in Südafrika. Dennoch dominiert das Spektakel in weiten Bereichen das öffentliche Leben. Findige Geschäftemacher versuchen dies nun auszunutzen und veröffentlichen «Überlebensführer» für die WM-Zeit. In ihnen kann nachgelesen werden, wo man seine Freizeit garantiert ungestört von grölenden Fans verbringt. Die Weltmeisterschaft biete sogar große Vorteile schreiben die Autoren: Top-Plätze im Theater, ein Tisch in einem sonst wochenlang ausgebuchten Restaurant oder ein stressfreier Besuch in einer normalerweise überlaufenen Ausstellung - all das sei während der WM viel einfacher zu haben als sonst.

[Round-up] Fussball-WM: Deutschland gegen Australien: Souverän und torgefährlich

Der erfolgreiche Start für die deutsche Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft in Südafrika hat in ganz Deutschland für gelöste Stimmung unter den Fans gesorgt. Vor dem 4:0 gegen Australien hatte auch Bundestrainer Joachim Löw Probleme, die deutsche Nationalmannschaft einzuschätzen, da "man vor dem ersten Gruppenspiel nie weiß, wo man steht". Der in der Höhe verdiente Sieg gegen die "Socceroos" vom fünften Kontinent soll nun als Startpunkt für ein erfolgreiches Turnier fungieren. Die Torschützen zur 2:0-Halbzeitführung, Lukas Podolski und Miroslav Klose, die sich beide vor dem Turnier teils harscher Kritik ausgesetzt sahen, konnten ihre Kritiker nun für das Erste sprachlos machen. Löw indes gab sich nach dem Schlusspfiff weniger überrascht, als vielmehr glücklich darüber,. Read More..

[OMG] Tragisch Urenkelin von Nelson Mandela nach Fussball-WM-Konzert tödlich verunglückt

Die Urenkelin des früheren südafrikanischen Präsidenten Nelson Mandela ist gestern am späten Abend bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Die Nelson Mandela Stiftung bestätigte heute Morgen entsprechende Berichte. Gleichzeitig bat die Familie des Präsidenten um "Privatsphäre während sie diese Tragödie betrauert." Die 13-jährige Zenani Mandela hatte gestern Abend das Eröffnungskonzert zur Fußball-Weltmeisterschaft im Orlando-Stadion in Johannesburg besucht. Bei der anschließenden Heimfahrt war das Auto, in dem das Mädchen saß, schwer verunglückt. Ein weiteres Fahrzeug war nicht an dem Unfall beteiligt, auch wurden keine weiteren Personen verletzt. Einem Polizeisprecher zufolge sei auch Mandelas Ex-Ehefrau Winnie Madikizela in dem Auto gewesen. Wie genau es zu dem Unglück. Read More..

Fussball-WM: Australien zieht Bewerbung für Weltmeisterschaft 2018 zurück

Australien hat die Bewerbung für die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 zurückgezogen. Das teilte der Verband Football Federation Australia (FFA) heute mit. Man wolle sich ganz auf die WM 2022 konzentrieren, hieß es. "FFA und FIFA standen zuletzt in einem permanenten Dialog", so FIFA-Generalsekretär Jerome Valcke. Dabei habe Australien große Solidarität mit den europäischen Bewerbern gezeigt und sei einer der ersten Bewerber gewesen, die mit ihm in Kontakt getreten sind. Der Weltverband FIFA wird die WM-Endrunden 2018 und 2022 Anfang Dezember vergeben. Für 2022 bewerben sich Australien, Katar, Südkorea und Japan. Für 2018 wird derzeit England als Favorit gehandelt. "Jetzt ist Südafrika an der Reihe, 2014 kommt Brasilien, 2018 wird es wieder Europa sein", ist sich auch Franz Beckenbauer. Read More..

Gesoffen wird immer – besonders zur WM: Brauereien erwarten WM-Impuls

Die deutschen Brauereien erwarten einen Impuls für den Bierkonsum durch die Fußball-Weltmeisterschaft. Der Effekt dürfte über den Zeitraum des Wettbewerbs hinaus andauern, sagte der Präsident des Brauer-Bundes, Wolfgang Burgard, am Donnerstag in Berlin. "Die Leute sind besser gelaunt, die Konsumstimmung steigt insgesamt", ergänzte er unter Verweis auf die Erfahrungen der WM 2006 im eigenen Land. In den kommenden Jahren erwartet der Brauer-Bund einen weiterhin leicht sinkenden Pro-Kopf-Verbrauch beim Bier. Er lag 2009 pro Bundesbürger im Durchschnitt bei 109,6 Litern.

Von Fußballmuffeln und Fans 2.0

Jetzt geht es wieder los, das Geballer und Geplänkel, das Gegröle und Genöle: Fußball-Weltmeisterschaft. Ein Horror für Millionen Menschen in Deutschland. Wenn sich die Gespräche im Treppenhaus, Supermarkt oder Büro nur noch um die WM drehen, fühlen sich viele belästigt. Sie wollen kein verordnetes Fußballfieber, sondern einfach nur ihre Ruhe.Ein alter Witz lautet, dass es in Deutschland 82 Millionen Bundestrainer gibt. Wirklich zum Lachen. Das könnte den Fans so passen. Das Interesse an ihrem Sport ist aber weit geringer als viele von ihnen denken.Ein kleines Rechenspiel, das Fußball-Muffel gerne anführen: Laut Einschaltquoten-Statistik von Media Control gehören zu den meistgesehenen Spielen, die es je gab, das WM-Halbfinale Deutschland-Italien 2006 (durchschnittlich 29,66 Millionen. Read More..

Jens Lehmann versucht sich als Schauspieler

Der frühere Nationaltorhüter Jens Lehmann hat sich vor der Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika erstmals als Schauspieler versucht.Im Kinodrama «Themba» spielt Lehmann einen Fußballtrainer, der in einem Armutsviertel in Südafrika einen elfjährigen Jungen entdeckt und dessen Karriere als Fußballer fördert. Der Film kommt in Südafrika kurz nach der WM und in Deutschland am 5. August in die Kinos.Eine Karriere vor der Kamera plane er aber nicht, sagte der 40-Jährige am Dienstag im badischen Offenburg (Ortenaukreis) der Nachrichtenagentur dpa. «Es war spannend und lehrreich. Aber meine Schritte in der Filmbranche waren ein einmaliger Ausflug, der sich nicht wiederholen wird.»«Ich war völlig erstaunt darüber, wie anstrengend und zeitraubend die Arbeit als Schauspieler ist»,. Read More..