«Turandot» feiert Premiere auf Bremer Seebühne

Die Zuschauer in Bremen wurden bei der Premiere der Open-Air-Oper «Turandot» erstmal enttäuscht. Der Wind blies so stark, dass die akrobatischen Stunts an einem Kran ausfallen mussten.«Das wäre viel zu gefährlich», entschuldigte sich der Generalintendant des Theaters, Hans-Joachim Frey, beim Publikum. Doch was danach folgte, entschädigte die Opernfans auf der Seebühne allemal: stimmgewaltige Arien vor einem malerischen Sonnenuntergang im alten Werfthafen. Am Ende der Vorstellung spendeten die Zuschauer minutenlangen Applaus und Bravorufe.    «Turandot», die letzte Oper von Giacomo Puccini, erzählt von einer kaltherzigen chinesischen Thronerbin. Prinzessin Turandot gibt ihren Verehrern Rätsel auf und lässt sie köpfen, wenn sie versagen. Auch Prinz Calaf muss drei Rätsel lösen.. Read More..

Götz Alsmann mit Münchhausenpreis ausgezeichnet

Der Entertainer und Musiker Götz Alsmann hat am Sonntag den Münchhausenpreis 2010 der niedersächsischen Stadt Bodenwerder erhalten. Der mit 2500 Euro dotierte Preis erinnert an den als «Lügenbaron» bekannten Hieronymus von Münchhausen, der 1720 in der Stadt an der Weser geboren wurde. Die Auszeichnung wird an «Personen mit besonderer Begabung in Darstellungs- und Redekunst, Fantasie und Satire» vergeben.    Alsmann, promovierter Musikwissenschaftler, sieht sich selbst als Unterhaltungskünstler. Der 53-Jährige aus Münster nimmt seit 1972 Platten auf und ist seit 1985 als Moderator für Radio und Fernsehen aktiv. Einem breiten Publikum bekannt geworden ist Alsmann vor allem durch die WDR-Erfolgsshow «Zimmer frei», die er seit 14 Jahren mit großem Erfolg moderiert. Im Jahr 2000. Read More..

Pierre Brice kehrt für Musical auf Bühne zurück

Winnetou-Darsteller Pierre Brice kehrt als Sänger in einem Musical auf die Bühne zurück. Vom 15. Juli bis 8. August tritt der 81-Jährige 22 Mal in dem Stück «Der Traum von Freiheit» beim Sommertheater in Cuxhaven (Niedersachsen) auf. Das Stück spiegele seine eigenen Ideale wider, deswegen habe er das Engagement angenommen, sagte Brice am Montag bei der Präsentation des Projektes in Cuxhaven. Der Regisseur und Autor Christian Berg erzählt in dem Stück die historische Geschichte einer Frau aus dem 16. Jahrhundert, die den Kampf der «Wurster Friesen» gegen die Bischöfe von Bremen anführte. Die Musik komponiert Konstantin Wecker.Pierre Brice kennt das Manuskript für die Inszenierung bislang nicht, weil es den Angaben zufolge noch nicht fertig ist. Er zeigte sich aber schon jetzt. Read More..