Umstrittener Film: WDR trennt sich von Redakteur

Ein Film über Pharmakonzerne, die angeblich aus reinem Finanzkalkül eine wirkungsvolle Salbe gegen Hautkrankheiten verhindern wollten, sorgte bundesweit für Wirbel. Nun hat sich der Westdeutsche Rundfunk wegen falscher Aussagen und wegen Verstoßes gegen WDR-Programmgrundsätze von dem einst hochgelobten Autor des Beitrags getrennt. Das teilte der Sender am Freitag mit.Das Feature «Heilung unerwünscht: Wie Pharmakonzerne ein Medikament verhindern», das im Oktober 2009 in der ARD lief, hatte heftige Debatten ausgelöst. Es war aber auch viel Hoffnung mit Blick auf die beschriebene Salbe Regividerm geweckt worden. Der WDR begründete seinen Schritt nun mit «inhaltlicher Kritik an dem Film» und Zweifeln an der Unabhängigkeit des Autors. Er habe kurz nach der TV-Ausstrahlung ein Buch. Read More..

TV-Tipp: Jugenddrama «7 Jungfrauen» heute abend im WDR

Der 16-jährige Tano hat es nicht gerade leicht. Er stammt aus einer heruntergekommenen Ecke Sevillas, ist schon das ein oder andere Mal mit dem Gesetz in Konflikt geraten und sitzt gerade in einer Erziehungsanstalt ein. Doch jetzt darf er für 48 Stunden Freiheit schnuppern. Das hat er seinem älteren Bruder zu verdanken, der seine Hochzeit feiert. Doch das Fest interessiert Tano (Juan José Ballesta) nur am Rande, ihm schwirren ganz andere Dinge im Kopf herum. Davon erzählt das spanische Jugenddrama «7 Jungfrauen», das der Westdeutsche Rundfunk (WDR) an diesem Donnerstag um 23.15 Uhr erstmals im frei empfangbaren deutschen Fernsehen zeigt. Tano will vor allem eins - er will zurück in sein Leben, zu seinen Kumpels und seiner Freundin. Und er will Spaß. Mitgerissen vom Leben in der. Read More..

Granderath neuer NDR Fernsehfilm-Chef

Christian Granderath wird neuer Leiter der Abteilung Fernsehfilm, Spielfilm und Theater beim Norddeutschen Rundfunk (NDR) und damit Nachfolger der fristlos entlassenen Doris Heinze. Der NDR-Verwaltungsrat habe einem entsprechenden Vorschlag des Intendanten zugestimmt, teilte der Norddeutsche Rundfunk in Hamburg mit. Der 50-jährige Granderath, derzeit Produzent der Produktionsfirma TeamWorx in Köln, sei ein anerkannter Fachmann und Kenner der Szene und habe zahlreiche mit Preisen ausgezeichnete Kino- und Fernsehfilme produziert oder redaktionell verantwortet.Teamworx ist bekannt für aufwändige TV-Filme und Mehrteiler wie «Der Tunnel», «Dresden», «Die Flucht» oder «Die Luftbrücke». Granderath war unter anderem bereits als Redakteur beim Fernsehspiel des früheren Südwestfunks zuständig. Read More..