Sängerin Sia – für den Erfolg in die Nervenklinik

Den Höhenrausch und seine Begleiterscheinungen kennen die US-Superstars Mariah Carey, Whitney Houston und Lady Gaga nur zu gut. Die eigene Identität nicht aus den Augen und Ohren zu verlieren, muss und will die Vollblut-Musikerin Sia Furler, die mit ihrem Vornamen auftritt, erst lernen. In einer Therapie versucht die in England lebende Australierin mit ihren Neurosen und dem Diktat der Plattenfirmen klarzukommen, sagt die 34-Jährige im Interview mit der Deutschen Presse-Agentur in London. «Ich bin ein hypernervöses Wrack, völlig paranoid.» Ihr von Kritikern gefeiertes Album «We Are Born» ist gerade in Deutschland erschienen.Ihre betörend-zarte Stimme sticht aus dem Einheitsbrei heraus. Bei Zuhörern und in den Musikszene ist die charismatische Sängerin schon lange kein Geheimtipp. Read More..

Whitney Houston kann nicht ohne Bühne

Krächzend singt Whitney Houston irgendwas von «always love you». Sie macht eine kurze Handbewegung, bricht die Liebeshymne ab. Ein Fan ruft in die Stille: «Versuch es!» Doch die Diva kann nicht mehr. Mit Stücken, bei denen sie nicht um jeden Ton kämpfen muss, setzt sie das Konzert am Montagabend in der Frankfurter Festhalle fort. Während ihrer Europa-Tournee präsentiert sie ihr neues Album «I look to you». Und dabei sucht sie - auch bei ihrem letzten Deutschland-Auftritt während der Tour - ganz offensichtlich vor allem nach Liebe.Während des Klassikers «I wanna dance with somebody» wiederholt sie die Textzeile «...who loves me» («...der mich liebt»). Sie ergänzt immer wieder «...who really loves me» («...der mich wirklich liebt») und «...who loves only me» («...der. Read More..

Peinlicher Auftritt: Whitney Houston nicht bei Stimme

Whitney Houston (46), Sängerin, verärgerte erneut ihre Fans. Der US-Star, der wegen einer angeblich chronischen Atemwegserkrankung eine Reihe Europakonzerte abgesagt hatte, sei beim Auftritt im englischen Birmingham erneut schlecht bei Stimme gewesen, berichtet der Internetdienst «starpulse.com». Sie sei sehr heiser gewesen, habe kein Lied komplett durchgesungen und sei immer wieder für längere Zeit von der Bühne verschwunden. Die 15 000 Zuschauer in der LG Arena hätten mit Buhrufen reagiert. Bereits ihr Comeback- Konzert im Februar in Sydney war zum Fiasko geraten, weil ihr bei vielen Songs immer wieder die Puste ausgegangen war. Houston ist in den 1980er Jahren mit Hits wie «Saving All My Love For You» und «I Wanna Dance. Read More..

Buh-Rufe für abgekämpfte Whitney Houston

Berlin (dpa) ­ Da halfen auch die bunte Lichter-Show und die bombastische Musikanlage nicht: Für Whitney Houston war ihr Auftakt-Konzert in der Berliner O2-Arena ein trauriges Fiasko, kein glorreiches Comeback. Vor fast 10 000 Zuschauern gab die Soul-Diva dort nach über elf Jahren wieder ein Live-Konzert in Deutschland. Aber mit krächzender, abgekämpfter Stimme war sie nur noch ein Schatten ihrer selbst. Ihre Stimme ließ sie oft im Stich, mehrmals nahm sich die 46-Jährige minutenlange Auszeiten und rülpste einmal sogar versehentlich ins Mikrofon. Viele Zuschauer quittierten die bizarre Darbietung mit Buh-Rufen und Gelächter, Hunderte verließen die Halle vorzeitig.Dabei hatte der Abend für die Amerikanerin eigentlich gut angefangen. Als sie mit schwarzem Leder-Kostüm und in grellem. Read More..

Whitney Houston singt wieder in Deutschland

Die US-amerikanische Sängerin Whitney Houston (46) tritt heute nach über elf Jahren wieder in Deutschland auf. Das Konzert in der Berliner O2-Arena ist der Auftakt für insgesamt zehn Auftritte in Deutschland im Rahmen ihrer Comeback-Tournee quer durch Europa. Houston, die mit Hits wie «I Wanna Dance With You« und «I Will Always Love You» berühmt wurde, verkaufte weltweit über 170 Millionen Alben und wurde unter anderem mit zwei Emmys und sechs Grammys ausgezeichnet. In den vergangenen Jahren machte sie aber mehr durch Alkohol- und Drogenprobleme sowie die stürmische und mittlerweile geschiedene Ehe mit dem R&B-Sänger Bobby Brown auf sich aufmerksam.

Straßenmusiker tourt mit Whitney Houston

Hüttenberg/Frankfurt/Main (dpa) ­ Fußgängerzonen waren bislang die Bühne von Samuel Harfst. Nun tourt der 24 Jahre alte Musiker aus Hüttenberg bei Gießen mit einem Weltstar durch Deutschland. Der ehemalige Straßenmusiker wurde mit seiner nach ihm benannten Band als Vorgruppe für Whitney Houstons Deutschlandtour engagiert. Auftakt ist an diesem Mittwoch (12. Mai) in der Berliner O2-Arena. Auch sonst läuft es gut für den Newcomer aus dem 10 000-Einwohner-Städtchen, das bisher «höchstens wegen Handball oder Handkäse» bekannt war, wie er sagt. Mit seinen sanften deutschsprachigen Popsongs hat Harfst, der ein Theologiestudium abgebrochen hat, einen Plattenvertrag beim internationalen Musikkonzern EMI bekommen.«Mit Straßenmusik hat alles angefangen. Seitdem sind wir einen langen. Read More..

[Gigs] Übersicht der besten Rock- und Popkonzerte im Mai 2010: AC/DC, ALICIA KEYS, LADY GAGA u.v.a

Popdiven, Rockgiganten und 80er-Ikonen - der Mai bietet Musikfans eine interessante Mischung der Stile und Temperamente. Die US-Superstars Alicia Keys, Whitney Houston und Lady Gaga kommen ebenso nach Deutschland wie die Rock-Dinos AC/DC und Kiss. ALICIA KEYS: Die zwölffache Grammy-Gewinnerin hat mit «The Element Of Freedom» ein Album vorgelegt, das Kritiker durchweg gefeiert haben. Obwohl es vorab kostenlos im Internet abrufbar war, verkaufte sich die Platte allein in den USA mehr als 1,5 Millionen Mal. Die Pianistin und Komponistin Alicia Keys wollte mit dem Album eine Brücke zwischen R&B und Soul sowie der deutschen Klassikmusik schaffen. Die 29-Jährige kommt damit am 7. Mai nach Berlin, am 9. nach Frankfurt/Main, am 12. nach Hamburg und am 13. nach Oberhausen. (www.aliciakeys.com/de/events) AC/DC:. Read More..