Bruce Willis: Keine Angst vor Autobiografie von Demi Moore

Hollywood-Star Bruce Willis (55) hat keine Angst vor der Autobiografie seiner Ex-Frau Demi Moore. «Ich denke nicht, dass ich das Buch vor seiner Veröffentlichung zu sehen kriege, aber ich fürchte mich vor nichts», sagte Willis («Stirb Langsam») in Frankfurt am Rande der Präsentation seines Parfüms. Moores Memoiren sollen voraussichtlich 2012 erscheinen.«Was ich bisher gehört habe, handelt das Buch vor allem von ihrer Kindheit und davon, wie Demi zu der Person wurde, die sie heute in der Hollywood-Welt ist.» Mit Willis hat die 47-Jährige die drei Töchter Rumer Glenn (21), Scout LaRue (18) und Tallulah Belle (16), die bei ihr und ihrem Ehemann Ashton Kutcher (32) leben.

Hollywood: Bruce Willis in «Catch.44»

Bruce Willis («Cop Out - Geladen und entsichert») zieht in dem Drama «Catch.44» als Verbrecher mit Superhirn die Fäden hinter den Kulissen.Im Mittelpunkt stehen jedoch drei Frauen, darunter die Kanadierin Malin Akerman («All Inclusive»), die mit einer Reihe außerordentlicher Umstände klar kommen müssen: Neben einem Psycho-Killer - gespielt von Forest Whitaker («Street Kings») - sehen sie sich auch einem ergrauten Lkw-Fahrer und einem wahnsinnigen Koch gegenüber. Die Dreharbeiten unter der Regie von Newcomer Aaron Harvey beginnen im Juli in Shreveport (Lousiana), berichtet das Filmfachblatt «Variety».

Demi Moore schreibt ihre Memoiren

Hollywood-Star Demi Moore (47) will auspacken. Der Verlag HarperCollins gab bekannt, dass die Ex-Frau von Bruce Willis (55) «ehrliche» Memoiren plane. Das Buch über ihr Leben und ihre Karriere soll 2012 erscheinen. Bisher gibt es noch keinen Titel. Moore werde über die schwierige Beziehung zu ihrer Mutter Virginia King schreiben, kündigte der Verlag an. Moore, die als Demi Gene Guynes zur Welt kam, wurde durch Hollywood-Filme wie «Ghost - Nachricht von Sam» (1990) und «Ein unmoralisches Angebot»(1993) berühmt. Mit Bruce Willis hat sie drei Kinder. Seit 2005 ist sie mit Ashton Kutcher (32) verheiratet.

Ex-Kiffer Bruce Willis riecht heute lieber das Gras

München (ddp). Schauspieler Bruce Willis («Stirb langsam») ist im Alter zahm geworden. «Ich ziehe es mittlerweile vor, auf der Straße Gras zu riechen, statt es zu rauchen», sagte der 55-Jährige dem Männermagazin «GQ» laut Vorabbericht. Endlich wisse er auch, wie sich Liebe anfühle und würde sich für seine Kinder vor ein fahrendes Auto werfen. «Heute würde ich das auch für meine Frau tun. Und für meine Ex-Frau wahrscheinlich auch immer noch», sagte der Schauspieler mit Blick auf seine Kollegin Demi Moore, mit der er drei Töchter hat. Seit 2009 ist er mit dem Model Emma Heming verheiratet. Für sein harmonisches Privatleben musste Willis zunächst an seinem Selbstbild arbeiten.. Read More..

Schlemmer, Baumeister, Krause – «Der Dritte Mann»

Den nahezu vergessenen Künstler und Architekten Franz Krause (1879-1979) «entdeckt» das Wuppertaler Von der Heydt Museum neu. Krause bildete ab 1937 mit dem Bauhausmeister Oskar Schlemmer und dem Maler Willi Baumeister einen Künstlerkreis, den der Wuppertaler Lackfabrikant Kurt Herberts in seinem Betrieb beschäftigte und damit vor den Nachstellungen des Nazi-Regimes schützte. Während beide Künstler-Kollegen zu internationalem Ruf kamen, blieb Krause weitgehend vergessen. Mit etwa 200 Zeichnungen, Aquarellen und Kleinskulpturen würdigt das Museum vom 11. Mai bis zum 25. Juli das fantasievolle und facettenreiche Schaffen Krauses. www.von-der-heydt-museum.de