Mode-Designer liebt Klassik: Wolfgang Joop wirbt für Oper

Modeschöpfer Wolfgang Joop ist während seiner Zeit in Hamburg die Oper vermiest worden. «Damals hat jede Designerin schon zum Frühstückscroissant die Callas gehört. Grässlich!», sagte der 65-Jährige der «Bild am Sonntag», der dennoch ab September auf Plakaten für die Deutsche Oper in Berlin wirbt. Auch in modischer Hinsicht liegt Joop die Oper nicht. In der für solche Kulturveranstaltungen nötigen Abendgarderobe habe er sich «immer leicht unwohl gefühlt». «Wenn es nach mir ginge, würde ich am Eingang jedes Opernhauses eine Fashion-Polizei aufstellten, die alle Häkelstolas aussortiert», sagte Joop. blogtainment/wes/ddp ___________________________________ Noch mehr Sport bei Blogtainment. Begeistert von diesem. Read More..

ARD-Serie «Um Himmels Willen» wird fortgesetzt

Die ARD-Erfolgsserie «Um Himmels Willen» wird auch 2011 fortgesetzt. Derzeit wird im niederbayerischen Schloss Niederaichbach die zehnte Staffel gedreht. Das Schloss ist in der Serie die Kloster-Kulisse. Weitere Drehorte sind München sowie Landshut und Umgebung. Die neue Staffel werde Anfang des kommenden Jahres ausgestrahlt, teilte die Produktionsfirma mit.Hauptdarsteller in den Geschichten rund um die fiktive Kleinstadt und des gleichnamige bayerische Kloster «Kaltenthal» sind wiederum Fritz Wepper und Janina Hartwig. Wepper (68) ist von Anfang an dabei und gibt in der Serie den grantigen und schlitzohrigen Bürgermeister Wolfgang Wöller, der fast immer mit den Nonnen aneinandergerät. Wöller will schon lange das Kloster kaufen, die Nonnen sehen dadurch ihren Orden bedroht. Hartwig. Read More..

Gesoffen wird immer – besonders zur WM: Brauereien erwarten WM-Impuls

Die deutschen Brauereien erwarten einen Impuls für den Bierkonsum durch die Fußball-Weltmeisterschaft. Der Effekt dürfte über den Zeitraum des Wettbewerbs hinaus andauern, sagte der Präsident des Brauer-Bundes, Wolfgang Burgard, am Donnerstag in Berlin. "Die Leute sind besser gelaunt, die Konsumstimmung steigt insgesamt", ergänzte er unter Verweis auf die Erfahrungen der WM 2006 im eigenen Land. In den kommenden Jahren erwartet der Brauer-Bund einen weiterhin leicht sinkenden Pro-Kopf-Verbrauch beim Bier. Er lag 2009 pro Bundesbürger im Durchschnitt bei 109,6 Litern.

Ein Schnitzel für drei

Arbeitslosigkeit ist frustrierend. Das erfahren die ungleichen Freunde Günther (Armin Rohde) und Wolfgang (Ludger Pistor) schmerzvoll am eigenen Leib. Die Zuversicht wird schnell zu Wut und Mutlosigkeit. Bis das Schicksal den beiden den demenzkranken Hermann (sehr sympathisch und authentisch: Branko Samarovski) und dessen Werkzeugkiste in die Arme treibt. In der Kiste sind 200 000 Euro versteckt, und der Rentner weiß nichts mehr davon. Ist das Geld sein mühsam Erspartes oder die Beute eines Banküberfalls, den die attraktive Nachbarin (Caroline Peters) geplant hat?Am Mittwochabend, 20.15 Uhr, strahlt die ARD die gefühlvolle Sozialkomödie «Ein Schnitzel für drei» aus, die im Ruhrpott spielt. Eine angenehm unaufgeregt erzählte Geschichte von Regisseur Manfred Stelzer, die allerdings. Read More..

Doppelpack-Papa: Wolfgang Ambros wird Vater von Zwillingen

Kinderwagen schieben statt «Skifoan»: Austropop-Sänger Wolfgang Ambros (58) ist am Dienstag Vater von Zwillingen geworden. Seine Lebensgefährtin Anne Reger habe am morgen in München zwei gesunde Kinder zur Welt gebracht, teilten die Eltern mit. Mehr wollten sie über Tochter Rosalie und Sohn Sebastian aber nicht verraten: «Auf uns warten jetzt anstrengende und schöne Tage, Wochen, Monate. Wir freuen uns total.» Ambros ist einer der bekanntesten österreichischen Liedermacher und hat mit seinen teils makaberen und provokanten Songs («Es lebe der Zentralfriedhof») auch im Ausland Erfolge gefeiert. Legendär wurde er mit seiner Schnee-Hymne «Skifoan», die bei keiner Après-Ski-Party fehlen darf.

[TV] König Fußball brichten Quoten-Rekorde

Insgesamt verfolgten 11,89 Millionen Zuschauer ab drei Jahren (Gesamtmarktanteil 41,5 Prozent) das 2:0 von Inter Mailand gegen den FC Bayern München am Samstagabend auf Sat.1. In der Spitze waren nach Angaben des Senders bis zu 13,57 Millionen Fußballfans dabei. Das Spiel war die quotenstärkste Champions-League-Übertragung aller Zeiten in Sat.1. Mit «Melodien der Herzen» konnte die ARD zur gleichen Anfangszeit um 20.15 Uhr nur 2,89 Millionen (10,5 Prozent) vor den Bildschirm locken. 2,16 Millionen Menschen (7,8 Prozent) sahen sich auf RTL die Sendung über «Die 25 originellsten TV-Karrieren» an. Die Ermittlungen von Wolfgang Stumph als Kommissar Stubbe in «Stubbe - Von Fall zu Fall: Bittere Wahrheiten» verfolgten 3,80 Zuschauer (14 Prozent) im ZDF.

Passionsgeschichte als Botschaft der Hoffnung

Für die katholische und evangelische Kirche ist die Passionsgeschichte eine Botschaft der Hoffnung und der Wahrheit. Vor diesem Hintergrund nahm der Münchner Weihbischof Wolfgang Bischof in seiner Predigt zum ökumenischen Eröffnungsgottesdienst der Oberammergauer Passionsspiele auch Bezug auf den Missbrauchsskandal in der katholischen Kirche. Vertrauen in Kirchenmänner sei missbraucht und ausgenutzt worden, sagte er laut Mitteilung im Passionstheater.Die Verantwortlichen müssten sich fragen lassen: «Wer kann uns den Stein des verloren gegangenen Vertrauens wegwälzen?» Der Bischof sprach damit die Szene im Passionsspiel mit dem zur Seite gewälzten Stein vor dem Grab Jesu an. Die nötige Umkehr sei ohne den Glauben an die Auferstehung undenkbar.Nach Auffassung der evangelischen Regionalbischöfin. Read More..