Neuseeland: Tausende Würmer gestohlen

Mit 8 000 Würmern sind Diebe in Neuseelands Hauptstadt Wellington verschwunden. Ein Polizeisprecher staunte: «Das hab ich noch nie erlebt, dass jemand eine ganze Wurm-Farm mitnimmt.» Die Würmer stammten aus einem Naturschutzgebiet im Außenbezirk Kaori. Sie wurden zusammen mit ihrem Kompost entführt - alles in allem mindestens 100 Kilogramm schwer. «Da waren mindestens zwei Leute nötig, um das abzutransportieren», sagte der Polizeisprecher der Zeitung «Dominion Post». Die Polizei nimmt an, dass die Würmer beim illegalen Anbau von Drogen helfen sollen.