[Musik] Susan Boyle schottische Sängerin, soll für Papst Benedict singen

Susan Boyle (49), schottische Sängerin, soll für Papst Benedict XVI. singen. Laut einem Bericht der Tageszeitung «Telegraph» ist der Casting-Show-Star gebeten worden, beim Glasgow-Besuch des Papstes im September im Rahmen einer Open-Air-Messe aufzutreten. Ein Sprecher der katholischen Kirche habe diese Einladung bestätigt, die Zusage Boyles stehe aber noch aus. Sie hatte kürzlich jedoch selbst in einem Interview den Wunsch geäußert, während der Großbritannienreise des Papstes vom 16. bis 19. September für das Kirchenoberhaupt zu singen. blogtainment/maa/ddp ___________________________________ Noch mehr Blogtainment gefällig? Begeistert von diesem Artikel? Na denn: Folgt Blogtainment.de bei Twitter!

«Im Namen des Heiligen Vaters» – Dunkle Mächte in Rom

Finstere Ränkespiele hinter den ebenso hohen wie undurchdringlichen Mauern des Vatikans, das gab schon immer viel Stoff für die Gerüchteküche und auch für spannende Analysen ab. Das gilt auch heute noch: Wie kommt es, dass Papst Benedikt XVI. in den jetzt fünf Jahren seines Pontifikats so unverständliche und weltfremd wirkende Weichenstellungen vornahm? Wie konnte dieser deutsche Papst den erzkonservativen Pius-Brüdern samt dem Holocaust-Leugner Richard Williamson versöhnlich die Hand hinhalten? Der Autor und Journalist Hanspeter Oschwald hat seine Erklärung: Fundamentalistische Mächte steuern den Vatikan. Und das alles «Im Namen des Heiligen Vaters».Zum fünften Jahrestag des Pontifikats in diesem Frühling ging es fast nur um den Missbrauchsskandal in Kircheneinrichtungen vor. Read More..