Cheryl Cole kämpft um ihr Zuhause

Im ersten Trennungsschock hat die englische Popsängerin Cheryl Cole (26) zwar gesagt, dass sie keinerlei Ansprüche gegen ihren zukünftigen Ex-Mann Ashley Cole (29) stellen wolle. Inzwischen hat sie es sich aber offenbar anders überlegt. Wie der «Daily Star» im Internet meldet, möchte Cheryl, die die Scheidung eingereicht hat, zumindest das ehemals gemeinsam bewohnte Herrenhaus in der Grafschaft Surrey haben. Das Ehepaar hatte es 2008 für 3,5 Millionen Pfund (4,2 Millionen Euro) erstanden. Ein Insider sagte: «Cheryl will nirgendwo anders leben. Erst dachte sie, sie wolle es nicht und lieber einen Neubeginn versuchen. Aber sie hat das Haus eingerichtet, und auch wenn sie in letzter Zeit viel weg war, ist es ihre Basis, wenn sie in England ist.»

Jeremy Jay: Ein junger Amerikaner in Paris

«Splash» hat der junge amerikanische Sänger Jeremy Jay sein neues Album betitelt. So kurz und schmissig wie der Name ist auch der Inhalt: eingängiger Gitarren-Pop, der wenig Zeit braucht, um auf den Punkt zu kommen.Jeremy Jay hat es, wie schon viele amerikanische Künstler vor ihm, nach Paris verschlagen. Die Stadt steht für ihn zunächst einmal für Existentialismus und Nouvelle Vague, das Lebensgefühl der späten 50er. Sich aber damit zu verbinden, fällt ihm nicht immer leicht. Oftmals träumt er von seiner Heimat Kalifornien und seiner Kindheit, in der ihn Goonies, Time Bandits und besonders die Filme von John Hughes geprägt haben. Dann fühlt er sich wie der Jaguar, diese immer wiederkehrende Figur in seinen Songtexten: ein scheuer, nachtaktiver Einzelgänger im Großstadtdschungel.. Read More..

«Heiße Zeiten» im St. Pauli-Theater

Hamburg (dpa) ­ Wer «Sex and the City» mag, dürfte sich von diesen etwas reiferen Girls in Hamburg bestens unterhalten fühlen: Die zündende Wechseljahre-Revue «Heiße Zeiten» hat am Sonntagabend am St. Pauli-Theater Premiere gefeiert. Im Ambiente einer Airport-Abflughalle verkörperten die hinreißenden Darstellerinnen Marion Martienzen, Sabine Urig, April Hailer und Anna Bolk das Stück der Autoren Tilmann von Blomberg und Bärbel Arenz. Mit ganzem Einsatz sangen und tanzten die vier Frauen dabei Cover-Versionen berühmter Pop-Songs. In Flugbegleiterinnen-Kostümen spielte eine Herrenband. Gerburg Jahnke inszenierte die Show über Hitzewallungen, Sexfrust und Aufbruchlust im Klimakterium.Auf den ersten Blick wirken sie, als könnten sie unterschiedlicher nicht sein: die männermordende. Read More..

Gorch Fock: Der Schriftsteller, nicht das Schiff

«Erneuerer der niederdeutschen Literatur», «blutiger Militarist» oder «genialer Abenteuerschriftsteller» sind nur einige der Urteile über einen heute der breiten Bevölkerung eher unbekannten Schriftsteller. Sein Name: Gorch Fock (1880-1916).Zu seiner Zeit ein Bestsellerautor, kennen die meisten Menschen heute seinen Namen nur noch wegen des gleichnamigen Segelschulschiffs. Eine Ausstellung in Kiel folgt jetzt den Spuren Gorch Focks und gibt vom 22. Juni an einen Überblick über Leben, Werk und Wirkung.Geboren wird Gorch Fock als Johann Kinau am 22. August 1880 auf der Insel Finkenwerder bei Hamburg. Sein Vater, Heinrich Kinau, verdiente als Seefischer sein Geld, so wie viele andere auch damals auf Finkenwerder. Für den kleinen Johann war klar: Wenn ich groß bin, will ich auch Fischer. Read More..

Charlize Theron vermietet ihr Strandhaus

Mit ihrem Ex-Freund und Kollegen Stuart Townsend (37) hat Schauspielerin Charlize Theron (34) viel Zeit in ihrem Strandhaus in Malibu verbracht, doch nun will sie den Bungalow mit Meeresblick lieber vermieten. Wie der Internetdienst «Tmz.com» unter Berufung auf eine Makleragentur berichtete, verlangt Theron für das Häuschen in dem Promiort am Pazifik monatlich 50 000 Dollar (40 000 Euro) Miete. Das 1930 gebaute Strandhaus hat neben drei Schlafzimmern einen Kamin und eine Terrasse mit Whirlpool. Nach neunjähriger Beziehung hatten die in Südafrika geborene Hollywood-Schauspielerin und der Ire zu Jahresbeginn den Schlussstrich gezogen. Nach der Trennung blieb Theron vorerst in dem gemeinsamen Haus in den Hollywood Hills. Kürzlich wurde Theron mit Keanu Reeves (45), ihrem Co-Star aus dem. Read More..

Kylie Minogue genießt die Selbstständigkeit ihres Freundes

Sydney (ddp). Popstar Kylie Minogue schätzt an ihrem Freund, dem spanischen Model Andrés Velencoso, seine Selbstständigkeit. «Es gibt einen großen Test für mich und meine Freunde», sagte die Sängerin der australischen Zeitung «The Sunday Telegraph». «Und das ist die Zeit, wenn ich auf Tour bin. Dann ist es am schwierigsten.» Velencoso habe sie bei einer Reihe von Tourdaten in Nordamerika besucht. «Ich musste mir keine Sorgen um ihn machen. Er hat auf sich selbst aufgepasst, er ist sehr unabhängig», lobte Minogue. Sie habe schon Freunde gehabt, die sie «gestresst» hätten. «Und er tut das nicht. Er ist entspannt, lustig, liebevoll und eine große Unterstützung», schwärmte. Read More..

Riesen-Flagge muss bald runter

Deutschlands vermutlich größte schwarz-rot-goldene Flagge ziert zur Zeit noch ein Baugerüst in Hamburg. Auf 9 Meter Höhe und 35 Meter Länge kommt die Gerüstplane, die das Unternehmen rk Planen an einem Haus im Stadtteil Hoheluft angebracht hat. «Für uns ist das ein reiner Gag. Mit übertriebenem Patriotismus hat das nichts zu tun», sagte Mitarbeiter Ronald Meier dem «Hamburger Abendblatt». Einige Mieter lehnten die Plane jedoch ab, weil zu wenig Licht in ihre Wohnungen dringt. Bereits kommende Woche müsse die Schutzplane deshalb wohl abgenommen werden. Eigentlich sollte das Haus bis zum Ende der Weltmeisterschaft am 11. Juli in Schwarz-Rot- Gold präsentiert werden.

«Toy Story» legt Traumstart in den USA hin

«Toy Story 3» hat in den USA richtig abgeräumt. Der computeranimierte 3D-Film spielte an seinem ersten Wochenende in Nordamerika nach Angaben der «Washington Post» 109 Millionen Dollar (88 Millionen Euro) ein. Das ist der zweitbeste Kinostart aller Zeiten im Trickfilm-Genre. Nach Angaben von boxofficemojo.com hat sich der Film in der ewigen Rangliste damit zwischen den dritten (121,6) und den zweiten (108 Millionen Dollar) Teil der «Shrek»-Reihe geschoben.«Toy Story 3» sei der erste Film des Animationsstudios Pixar, der die Marke von 100 Millionen Dollar am ersten Wochenende geknackt habe, berichtet die Zeitung. Ein Grund für das hohe Einspiel ist allerdings auch, dass die Kinogänger für den 3D-Film etwa 20 Prozent mehr bezahlen müssen.

Science-Fiction-Pop von Janelle Monáe

Ein fast 70-minütiges Science-Fiction-Märchen um eine Kunstmensch-Heldin namens Cindi Mayweather im Jahr 2719, dazu eine abgedrehte Musikmixtur aus Orchester-Ouvertüren, Funk, Soul und Latin, Indie-Rock und Jazz - kann das gutgehen? Es kann, und wie: Mit «The ArchAndroid» legt Janelle Monáe aus dem Nichts ein Großwerk der schwarzen Musik vor, wie es seit «Sign 'O' The Times» von Prince (1987) vielleicht keines mehr gegeben hat.Wer ist diese junge Frau, deren Stern USA-weit vor einigen Wochen mit einem selbstbewussten Auftritt in der Show von David Letterman aufging? Allzuviel ist nicht bekannt über Janelle Monáe Robinson (24) aus Atlanta. Sie ist gerade mal 1,52 Meter groß, hat eine Musical- Ausbildung hinter sich und tanzt ähnlich schwerelos wie Michael Jackson. Sie trägt schwarze. Read More..

Christa Wolfs Triumph in der Berliner Akademie

Christa Wolf hat ihr bisheriges literarisches Archiv bereits der Berliner Akademie der Künste übergeben. Die 81-jährige Schriftstellerin weiß, dass ihr nicht mehr viel Zeit bleibe, wie sie in ihrem letzten Werk schreibt. Mit ihren Romanen «Der geteilte Himmel», «Kindheitsmuster» und «Kassandra» wurde Wolf zur bedeutendsten Autorin der untergegangenen DDR. «Ich glaube auch nicht, dass ich noch einmal so ein Buch wie "Stadt der Engel" schreiben werde, das ist mein "Lebensmuster"», sagte Wolf am Mittwochabend in der Berliner Akademie der Künste, die den Andrang kaum bewältigen konnte.Die Schriftstellerin stellte ihren ersten Roman seit 16 Jahren erstmals der Öffentlichkeit vor. Am Montag (21. Juni) erscheint das Buch bei Suhrkamp. 700 Besucher fanden vor und hinter der Bühne. Read More..